Öffentliches Baurecht (Bauplanungs- und Bauordnungsrecht sowie Nachbarrecht)

Das öffentliche Baurecht stellt einen Schwerpunkt der verwaltungsrechtlichen Praxis der Anwaltskanzlei Bortloff
dar. Betreut werden Investoren schon in der Planungsphase, in der insbesondere die baurechtliche Zulässigkeit
von Vorhaben geprüft wird. Dabei hat die eingehende bauplanungsrechtliche Begutachtung des Projektstandortes
elementare Bedeutung.

Konsequent werden die Mandanteninteressen auch vor den Verwaltungsgerichten vertreten, um die Bauge-
nehmigungsbehörden zu verpflichten, positive Bauvorbe-scheide oder Baugenehmigungen zu erteilen. Umgekehrt
werden auch Nachbarinteressen gerichtlich vertreten, wenn Bauvorhaben wegen Verstoßes gegen Nachbarab-
wehrrechte verhindert werden sollen.

Öffentliche Auftraggeber, insbesondere Kommunen, werden bei allen Rechtsfragen im Rahmen der Bauleitplanung
beraten. Dies gilt für die Aufstellung von Flächennutzungs-plänen und von Bebauungsplänen einschließlich von
Vorhaben- und Erschließungsplänen. Dies gilt auch für die Gestaltung städtebaulicher Verträge.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Vertretung von Bürgern in Normenkontrollverfahren, in denen die Nichtigkeit
von Bebauungsplänen erstritten werden soll. Umgekehrt lassen sich auch Kommunen in Normenkontrollverfahren
vertreten, um die Abweisung von Normenkontrollklagen zu erreichen.

Bürger und Kommunen werden auch in den Bereichen Denkmalschutzrecht sowie Natur- und Landschaftsschutz-
recht betreut. Sie werden auch in Enteignungs- und Umlegungsfällen beraten und vertreten.

Sachbearbeiter:
RA Karl Heinz Bortloff
RA Till Bortloff

« Zurück zur Übersicht